#1

》Ich suche eine Lady!

in
Ladys & Gentlemen
16.09.2017 20:16
von L.A. Post • 102 Beiträge



Gesucht ist: { Hier eintragen }
NAME: ALTER: HERKUNFT: WOHNORT: BERUF: STATUS:

VERHÄLTNIS: { Liebe, Freundschaft, gut, schlecht etc. }
GEMEINSAME VERGANGENHEIT: { Was haben die Charaktere gemeinsam erlebt? }

PROBEPOST: Ja ein neuer { } Ja ein alter { } Ja ein Probeplay { } nein { }
AVATARVORSCHLAG: { Welches Gesicht hat der Charakter? }

PS:
{ Weiteres wichtige & Sonstige Infos}


NAME: ALTER: HERKUNFT: WOHNORT: BERUF: STATUS:

SPIEGELBILD: { Welches Gesicht hast du? }

SCHREIBPROBE: { Egal welches Forum egal welcher Charakter oder etwas aktuelles }




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
 
[center]
[img]//files.homepagemodules.de/b788879/a_92_36058bbb.png[/img]
[b][style=font-size:15pt][style=font-family:Playfair Display SC;]Gesucht ist:[/style][style=font-family:Petit Formal Script;] { Hier eintragen }[/style][/style][/b]
[b][i]NAME:[/i][/b] [style=font-size:9pt][/style] │ [b][i]ALTER:[/i][/b] [style=font-size:9pt][/style] │ [b][i]HERKUNFT:[/i][/b] [style=font-size:9pt][/style] │ [b][i]WOHNORT:[/i][/b] [style=font-size:9pt][/style] │ [b][i]BERUF:[/i][/b] [style=font-size:9pt][/style] │ [b][i]STATUS:[/i][/b] [style=font-size:9pt][/style]

[style=font-size:13pt][style=color:#b49068][style=font-family:Crimson Text;]VERHÄLTNIS:[/style][/style][/style] [i]{ Liebe, Freundschaft, gut, schlecht etc. }[/i]
[style=font-size:13pt][style=color:#b49068][style=font-family:Crimson Text;]GEMEINSAME VERGANGENHEIT:[/style][/style][/style] [i]{ Was haben die Charaktere gemeinsam erlebt? }[/i]

[style=font-size:13pt][style=color:#b49068][style=font-family:Crimson Text;]PROBEPOST:[/style][/style][/style] [i] Ja ein neuer { } Ja ein alter { } Ja ein Probeplay { } nein { }[/i]
[style=font-size:13pt][style=color:#b49068][style=font-family:Crimson Text;]AVATARVORSCHLAG:[/style][/style][/style] [i]{ Welches Gesicht hat der Charakter? }[/i]

[style=font-size:13pt][style=color:#b49068][style=font-family:Crimson Text;]PS:[/style][/style][/style]
[i]{ Weiteres wichtige & Sonstige Infos}[/i]
 
[img]//files.homepagemodules.de/b788879/a_91_eca7a082.png[/img]
[spoiler=AKTE ÜBER DEN SUCHENDEN][b][i]NAME:[/i][/b] [style=font-size:9pt][/style] │ [b][i]ALTER:[/i][/b] [style=font-size:9pt][/style] │ [b][i]HERKUNFT:[/i][/b] [style=font-size:9pt][/style] │ [b][i]WOHNORT:[/i][/b] [style=font-size:9pt][/style] │ [b][i]BERUF:[/i][/b] [style=font-size:9pt][/style] │ [b][i]STATUS:[/i][/b] [style=font-size:9pt][/style]

[style=font-size:13pt][style=color:#b49068][style=font-family:Crimson Text;]SPIEGELBILD:[/style][/style][/style] [i]{ Welches Gesicht hast du? }[/i]
 
[style=font-size:13pt][style=color:#b49068][style=font-family:Crimson Text;]SCHREIBPROBE:[/style][/style][/style] [i]{ Egal welches Forum egal welcher Charakter oder etwas aktuelles }[/i][/spoiler]

[/center]
 



       
Bitte keine Admins betreffende PMs an diesen Acc. schicken!

zuletzt bearbeitet 22.09.2017 14:32 | nach oben springen

#2

RE: 》Ich suche eine Lady!

in
Ladys & Gentlemen
24.09.2017 22:21
von Amorica L. DeWitt | 938 Beiträge



Gesucht ist: Beste Freundinnen sind wie das doppelte Lottchen. Einfach untrennbar.
NAME: Deine EntscheidungALTER: 23 Jahre altHERKUNFT: Deine EntscheidungWOHNORT: Los AngelesBERUF: Deine EntscheidungSTATUS: Deine Entscheidung

VERHÄLTNIS: Wir sind Seelenverwandte und Beste Freundinnen.
GEMEINSAME VERGANGENHEIT: Wir kennen uns schon seit Kindheitstagen und sind quasi zusammen aufgewachsen. Ohne dich könnte ich mir mein Leben nicht mehr vorstellen, denn ich kann dir alles erzählen.

Was deine Vergangenheit betrifft und deine Zukunft bzw. Arbeit/Studium etc. überlasse ich ganz dir.


PROBEPOST: Ja ein neuer { } Ja ein alter {x} Ja ein Probeplay { } nein { }
AVATARVORSCHLAG: Ashleigh Murray



PS:
Wichtig für mich ist, dass du weiß, das ich nicht jeden Tag schreiben kann. Immerhin habe ich auch ein reales Leben und bin nebenbei hier Admin. Auch will ich, dass du dir hier ein eigenes Leben aufbauen sollst, d.h. Freunde etc. suchen. Ich verlange nicht von dir, dass du non-stop hier anwesend bist, immerhin will ich das du Spaß am Schreiben hast und dich nicht gezwungen fühlst.


NAME: Amorica Layleen DeWittALTER: 23 Jahre altHERKUNFT: Amerika, Los AngelesWOHNORT: Amerika, Los AngelesBERUF: Junior Chefin in "The golden wing", EventmanagementstudentinSTATUS: Oberschicht

SPIEGELBILD:



SCHREIBPROBE: Klassische Musik erklang aus dem Büro und langsam verschwand die Sonne hinter dem Horizont. Nur die Lampe in dem Raum erhellte alles um sie herum in einem warmen Licht. Die rothaarige Schönheit saß alleine in ihrem Büro und hing über die Bücher. Ihre Eltern waren für eine Weile nicht in L.A. und hatten ihr die Leitung über das Restaurant gegeben. Amorica DeWitt war sehr jung für eine Junior Chefin, aber ihre Angestellten respektierten sie. Dennoch hatte sie dadurch mehr als Überstunden gemacht, aber irgendjemand musste ja die Abrechnungen und Buchungen vornehmen. Der Tag wollte einfach nicht enden. Zum Glück gab es keine Zwischenfälle, so wie damals als sie frisch hier angefangen hatte. Langsam zog sie eine Augenbraue hoch und schrieb eine Zahl ins Buch. Die Rothaarige versank kurz in Gedanken. Ein Seufzen entwich ihr, als sie das Kassenbuch zuklappte und sich über die Stirn strich. Ihr Blick wanderte hinaus zum Fenster und ein leichtes Lächeln umspielte ihre Lippen, als sie bemerkte, dass es regnete. Sie strich sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht und richtete sich auf. Ich sollte doch mal nach Hause, dachte sie sich und zieht eine Augenbraue hoch. Amorica streckte sich und es knackte leicht in ihrem Rücken. Sie verzog das Gesicht und schüttelte den Kopf. Langsam ging sie aus ihrem Büro und schloss hinter sich die Tür ab. Die Junior Chefin blinzelte überrascht, als sie Licht in der Küche entdeckte. Wer ist denn bitte noch da? Wir haben doch längst geschlossen, schoss es ihr durch den Kopf und sie biss sich auf die Lippe. Mit ruhigen und sicheren Schritten, bereit jemanden, wenn nötig mit den High-Heels in die Eier zu treten, immerhin weiß man nie, ob es ein Einbrecher ist. Amorica öffnete die Tür und entdeckte Norin, kurz machte ihr Herz einen Sprung und sie senkte den Blick. Doch dann trat sie ein und sah ihn an. Ein sanftes Lächeln umspielte ihre Lippe und natürlich waren ihr die Tränen in seinen kühlen Augen aufgefallen. Was hat er? Tausend Fragen schwirrten in ihrem Kopf herum und sie wollte sofort ihn helfen, ihn zum Lachen bringen, irgendwie ein Dauerzustand bei ihr. Er stand auf und streckte sich nach seiner Jacke. Seine Bewegungen waren schwerfällig, was den geübten Augen von Amorica nicht entging. Sie kannte ihn schon sehr lange und sie wusste hinter dieser kalten Maskerade, versteckte sich etwas sehr Gefühlvolles. Die rothaarige Schönheit biss sich auf die Lippe, als er meinte "Ich wollte grade gehen...", seine Jacke hatte er ächzend an sich genommen und ging an ihr vorbei. Jedoch prallte er gegen sie und reflexartig hielte sie sich an ihn fest, denn auf dem Boden fallen, wollte sie nun auch nicht. "E-entschuldige...", murmelte er ihr ans Gesicht und sie bekam eine Gänsehaut. Langsam schaute sie in seine Augen und wollte etwas sagen. Doch anstatt etwas zu sagen, hielte sie sich nur noch stärker an ihn fest. Sein Atem strich ihr über die Wange und sie roch den Alkohol. Leicht leckte sie sich über die Lippen, die plötzlich so trocken geworden waren. Die Gänsehaut wollte nicht verschwinden und sie wollte auch nicht, dass es verschwand. So oft wollte sie ihn schon so nahe sein, doch irgendwie gab es nie eine Chance dazu. "Ich bin heute nicht so ganz auf der Höhe...", fügte er dann hinzu und Amorica lächelte zaghaft. "Alles gut, es ist ja nichts passiert", kam es hauchend über ihre Lippen. Halleluja sie hatte ihre Sprache wieder gefunden. Gott, warum machte er sie so nervös. Amorica atmete tief durch und sah in immer noch in die Augen. "Möchtest du darüber reden?", fragte sie leise und strich langsam mit der Hand über seinen Arm. "Ich weiß...mir steht das nicht zuzusagen, aber du solltest dann kein Alkohol trinken...", hauchte sie und wurde rot. Irgendwie wusste Amorica nicht was sie tun sollte und umarmte ihn deswegen einfach. Ihre Hand griff automatisch in sein Haar und strich zaghaft dadurch. Die andere Hand lag auf sein Rücken, welchen sie auch sanft streichelte. Manchmal brauchte jemand einfach eine Umarmung und sie wollte Norin zeigen, dass er ihr trauen konnte. Sie kannten sich schon so lange und er wusste so vieles über sie, aber sie wusste kaum etwas über ihn. Ihr Herz raste dabei und sie schloss für einen Moment die Augen. Sein Duft kroch ihr in die Nase und sie genoss diesen Moment. Für eine kurze Zeit blieb die Zeit stehen und es gab nur noch ihn. Sie öffnete die Augen wieder und sah ihn an. "Du musst nicht da alleine durch...", meinte sie und kratzte sich an der Wange. "Ähm...soll ich dich nach Hause fahren?", fügte sie fragend hinzu und biss sich leicht auf die Lippe. Naah, seine Anwesenheit macht mich total wuschig.





zuletzt bearbeitet 28.10.2017 19:50 | nach oben springen

#3

RE: 》Ich suche eine Lady!

in
Ladys & Gentlemen
29.10.2017 00:11
von Sebastian Reuth • 14 Beiträge



Gesucht ist:Beste Freundin - vielleicht mehr...
NAME: Dir überlassen!ALTER: Zwischen 27 & 30HERKUNFT: Ebenfalls dein Bier.WOHNORT: L.A. vielleicht?BERUF: Ebenfalls deine Sache. Aber ein Cop wär lustigSTATUS: MIttel- oder Oberschicht

VERHÄLTNIS: Du bist meine beste Freundin, mein Gegenstück, mein ein und alles, mein Anker. Du weißt genau wie ich ticke, du bist die einzige, die seither von meiner Vergangenheit und meinen zwei Charakterzügen weiß, die weiß, was ich fühle und wie ich denke. Genauso, weiß ich selbiges von dir... Ob dann mehr aus uns wird, können wir ja das Play entscheiden lassen. Immerhin muss das für beide passen.
GEMEINSAME VERGANGENHEIT:
Wir kennen uns, seit ich damals mit 18 vor meiner gestörten Mom geflohen bin und mich am Stadtrand von L.A. in alte Häuser oder leere Fabrikhallen verschanzt hab. Vielleicht hast du mich mal gesehen und bist mir gefolgt? Dann kann man ins Gespräch gekommen sein und wir haben relativ schnell gemerkt, dass wir auf derselben Wellenlänge sind. Du hast mir finanziell unter die Arme gegriffen, obwohl ich es immer ablehnen wollte und so wurde unsere Freundschaft immer tiefer. Das ich so auf die schiefe Bahn geraten bin, gefällt dir natürlich nicht ... aber andererseits kannst du es verstehen, denn immerhin weißt du, wie ich ticke und vor allem, kennst du meine Vergangenheit! Auch heute noch vertrauen wir uns einander alles an und ich bin höllisch froh das ich dich in meinem Leben habe. Ich werde dich auf ewig unterstützen und ohne zu zögern für dich sterben!

Du bist bei der Polizei und ob das nun Schicksal war oder nicht, sei dahin gestellt. Denn eines Tages, hatte jemand eine Bank überfallen. Ich wollte der Polizei helfen und wie in meiner Story erwähnt, hatte man mich dabei angeschossen. Seit dem hasste ich die Bullen, denn sie hielten mich ohne zu fragen für den Bösen. Du aber warst damals dabei. Ob du diejenige warst, die vesehentlich oder unwissentlich den Schuss abgelassen hast, sei dahingestellt. .. doch dich plagt vielleicht ein schlechtes Gewissen? Immer wieder hörst du von mir, verfolgst meine Spur, bis wir ins Gespräch kommen... Dadurch bemerkten wird, dass wir einander gar nicht so unähnlich waren. Welche zwei Seiten du dann haben möchtest, sei dir überlassen. Jedenfalls lernten wir uns nach ein paar Drinks enger kennen und eine Freundschaft bildete sich. Das ich so auf die schiefe Bahn geraten bin, gefällt dir natürlich nicht ... aber andererseits kannst du es verstehen, denn immerhin weißt du, wie ich ticke und vor allem, kennst du meine Vergangenheit! Auch heute noch vertrauen wir uns einander alles an und ich bin höllisch froh das ich dich in meinem Leben habe. Ich werde dich auf ewig unterstützen und ohne zu zögern für dich sterben!


PROBEPOST: Ja ein neuer { x } Ja ein alter { } Ja ein Probeplay { } nein { }
AVATARVORSCHLAG:
Ist dir überlassen mit Vetorecht...

N' Paar Vorschläge:

Stephanie Honoré Favorit



Rachel McAdams


Lyndsy Fonseca




PS:
Ich bin ein wenig Phasenweise orientiert, was das posten angeht. Mal bin ich viel am posten, mal weniger... daher bitte ich um Verständnis, wenn mich mal nicht meine Muse packt. Natürlich geht RL vor ... dennoch wäre eine gewisse Aktivität ganz cool. Wichtig ist, dass die beiden einander lieben, auf Freundschaftlicher Basis und das Pairing eben mit kommt oder nicht. Außedem, kannst du dir eigene Kontakte suchen und dich hier im Forum autoben, ich bin echt kein Typ, der da wegen jedem Pups eifersüchtelt. Ich kann PB von Charakter trennen und erhoffe dasselbe auch von dir, denn ich hab da leider schon schlechte Erfahrungen mit gemacht... Des weiteren ist es mir wichtig, dass du eine Powerfrau spielen kannst, denn Basti braucht jemand, der ihm auch mal den Kopf zurrecht stutzen kann thehe.... Die beiden würden sich in ihrer Dominanz, somit gegenseitig abwechseln und sich immer wieder ein wenig neckend kabbeln, wenn du weißt, was ich meine! Ich würde mich freuen, wenn wir so ein enges Band mit einander schreiben könnten und freue mich auf dich! ♥
Ignorier das Herzchen einfach ... thehe...


NAME: Basti ReuthALTER: 30HERKUNFT: L.A.WOHNORT: L.A.BERUF: Drogendealer, Bodyguard, Mann fürs Grobe bei der MafiaSTATUS: Unter und manchmal Mittelschicht. Je nachdem wies mit der Kohle läuft.

SPIEGELBILD: { Sebastian Krug }
*klick mich für ne kleine Basti Kostprobe xD*

SCHREIBPROBE: { Is von hier selber Chara. }

Langsam tippten seine Fingerspitzen auf die Tischplatte, während die Zeiger vor rückten. Wäre es nicht er selber gewesen, der auf die grandiose Idee gekommen war, so einen reichen Geldsack als Kunden zu nehmen, hätte er dem Ideenspender mit Sicherheit die Fresse poliert. Nachdenklich wanderten seine Rehbraunen Augen durch das Bordell und alles hatte seine Ordnung. Ab und zu, hatte er für eher unseriöse reichen Leute einen Job als Bodyguard und er verstand nicht, wieso solche Leute, sich nicht einfach nen SWAT Team mieteten. Wenn denen gefühlte 3 Millionen Leute ans Leder wollten, kamen sie damit definitiv sicherer von A nach B, da konnte Basti auch nichts mehr retten. Dennoch bekam er dafür zu viel Geld, um es einfach ab zu lehnen. Wieso war Geld auch so verdammt essentiel? Stirnrunzelnd hob er eine Augenbraue, als der alte Sack, sich 3 Weiber auf einmal, in eine 'private' Ecke mit verschleppte. Nun. Der hatte seinen Spaß ... und er? Er musste auch noch für sein Geld arbeiten ... die Welt war so ungerecht. Indiskutabel ... dachte er sich und er seufzte schwer, ehe er sich aufrichtete. Wenn er schon hier war zum arbeiten, würde er sich wenigstens auch ein wenig was zum trinken und anschauen holen. Hier drinn, gabs ja genug hübsche Ladys. Eigentich war er zwar kein Macker oder Badboy oder eine männliche Hure. Aber schauen, tat ja keinem weh und gegen nen Schluck Alk, sprach bei seiner Obergrenze auch nichts, denn er konnte eine Menge davon wegstecken. Kurz fixierte er mit seinem Blick eine Blondine, die er schonmal hier gesehen hatte und in der er die Chefin dieses Etablissments vermutete. Sie kringelte sich durch ihre Damen und Kunden und schien mehr als doppelt und dreifach beschäftigt. Irgendwie entlockte dem sonst so hart gemachten Kerl, ein grinsen. Eigentlich hatte er für Frauen nicht viel übrig, aufgrund seiner Vergangenheit. Aber in diesem Falle, konnte er die Augen nicht von ihr abwenden. Als sie dann aus seinem Blickfeld verschwand, konzentrierte er sich auf seinen Drink, mit einem Prüfblick zu seinem Kunden, dem es offenkundig prima erging. Also schlürfte er in Ruhe seinen Drink, ehe man eine Türe hörte die etwas zu laut zuschlug. Ein wenig irrirtiert, drehte der gelernte Bodyguard seinen Kopf rüber, wobei er nun doch seine Sonnenbrille absetzte, die er immer trug, um unbemerkt die verdächtigen beobachten zu können. Langsam richtete er sich auf und erkannte die Türe, welche er eben gehört hatte, die eneut geöffnet wurde, von 2 zwielichtigen Kerlen, welche es offensichtlich eilig hatten. Basti wollte sich eigentlich nicht in Fremder Leute Angelegenheiten einmischen, aber beim Blick den er in den Raum werfen konnte, sah er, dass die beiden mit der Blondine von eben sprachen ... und zwar sehr laut. Natürlich schalteten seine Alarmglocken auf rot, weswegen er kurzerhand die Initiative ergriff, ein Hausverbot riskierte und das Gebäude durch den Hinterausgang verließ, um sich seinen dort versteckt deponierten Metall Baseballschläger 'Helga' zu holen, wie er ihn immer liebevoll nannte. Seine Schritte führten ihn dann auf schnellem Wege wieder hinein, direkt zu besagtem Raum, nur um dort die Türe aufzureißen. In dem Moment sah er auch schon, wie der eine Kerl, eine Knarre auf sie hielt und der andere sie gegen die Wand drückte, um ihr vermutlich an die Wäsche zu gehen. Naja, Basti konnte den Typen verstehen, @Josey Kingston war echt scharf, aber so konnte er das nicht stehen lassen. Eigentlich war es nicht seine Art, Frauen zu helfen, aber irgendwie war ihm das grade Unfair vorgekommen und vielleicht sah er sich selbst, in einer Vergangenheitssituation wieder, weswegen er das Bedürfnis bekam, diese Ungerechtigkeit, aus der Welt zu schaffen Kurzerhand ging er zu dem Kerl mit der Waffe, entwaffnete diesen mit geschickten griffen und schleuderte die Knarre dadurch auf die andere Seite des Raumes. "Fuck! Wer ist das denn je-", begann der Kerl, doch Basti ersparte ihm, seinen Wortdünnpfiff, zuende ausführen zu müssen. Er schlug ihm mit der Faust ins Gesicht, sodass er nach hinten stolperte und nockte ihn mit dem Baseballschläger aus. Der Andere, hing sich unterdessen von hinten an Basti ran und wollte ihn würgend in die Knie zwingen. Doch er unterschätzte Bastis Einfallsreichtum. Denn Basti bewegte sich rückwärts, sehr schnell auf die Wand zu, sodass der Kerl zwischen ihm und der Wand eingequetscht wurde. Der Kerl schrie auf und ließ los, Basti drehte sich um, bekam von dem Typen eine Faust ins Gesicht, kniff kurz ein Auge zu und schwang den Baseballschläger erneut in Kopfhöhe. Es machte ein hässliches Geräusch, als auch dieses Arschloch in die Knie sank und ausgenockt war. Basti blutete zwar ein wenig an der Lippe, jedoch war er Schmerz zu doll gewöhnt, um sich darum zu scheren. Er wischte sich mit emotionslosem Gesichtsausdruck die Lippe an seinem Hemdärmel sauber und blickte die Blondine schmunzelnd an. "Bitte.", mit diesen Worten verließ er das Zimmer. Er war kein Held oder sowas, weswegen er auch kein Danke erwartete... aber irgendwie ahnte er, dass diese Aktion einen Rattenschwanz haben sollte. Als er in den Hauptraum kam, sah er, dass sein Kunde auf ihn zukam, drückte ihm das Cash in die Hand und verließ das Gebäude. Den Umschlag steckte sich Basti ein, ehe er hinter sich Schritte hörte und irgendwie ahnte er, von wem diese stammten....





zuletzt bearbeitet 29.10.2017 00:18 | nach oben springen

#4

RE: 》Ich suche eine Lady!

in
Ladys & Gentlemen
29.10.2017 21:31
von Korra Anania Bateman (gelöscht)
avatar



Gesucht ist: Meine geliebte Zwillingsschwester
NAME: frei wählbarALTER: 24 JahreHERKUNFT: Toronto, KanadaWOHNORT: frei wählbar
BERUF: frei wählbarSTATUS: frei wählbar

VERHÄLTNIS: Du bist meine Zwillingsschwester.
GEMEINSAME VERGANGENHEIT: Wir beide sind am 25. Oktober 1993 im wunderschönen Toronto, Kanada geboren. Unsere Eltern waren wohlhabende Leute. Sie liebten und verwöhnten uns. Wir beide selbst waren unzertrennlich! Wir stritten zwar viel, und dennoch wären wir füreinander gestorben. Leider trug es sich zu, dass, kurz nach unserem 9. Geburtstag, unsere Mutter an krebs starb.. unser Vater nahm sich einige Tage darauf selbst das leben..
Wir beide wurden in unterschiedliche Teile der Familie gegeben. Ich kam zu unserer Tante väterlicher Seite. Wo du hin gekommen bist wurde mir nie gesagt. Meine Vermutung: du kammst zu jemandem mütterlicher seitz.
Die Teile der Familien hassten sich schon immer, was erklären würde, warum nie ein Wort zu mir gesagt wurde, wo du dich afhältst.
Seit dem haben wir uns nie wieder gesehen..
Doch nun wird es Zeit, dass sich unsere Wege kreuzen und wir uns wieder haben!


PROBEPOST: Ja ein neuer { } Ja ein alter {x} Ja ein Probeplay { } nein { }
AVATARVORSCHLAG: Mein Favo wäre >>Naya Rivera<<

(Andere Vorschläge sind jedoch gerne gesehen. Letzt endich musst du dich wohl fühlen :3
Ich behalte mir aber ein klitze kleines Veto vor )


PS:
Du bis eine sehr wichtige Person für mich, also bitte melde dich wirklich nur auf dieses Gesuch, wenn du Interesse an der Rolle hast.
Was auch wichtig ist: PB Leben geht immer vor, was natürlich auch für dich gilt. Du musst und sollst keine 24/7 online sein, das könnte ich selbst wegen der Arbeit auch gar nicht. Aber wenn wir es schaffen mindestens 2-3 Mal die Woche zu schreiben, wäre das super
An sonsten bring ganz viel Spaß und Fantasie mit



NAME: Korra Anania BatemanALTER: 24 JahreHERKUNFT: Toronto, Kanada
WOHNORT: L.A.BERUF: Studentin Fachrichtung Eventmanagement, als Barista & Model tätig, eigenes Modelabel im AufbauSTATUS: Mittelschicht

SPIEGELBILD: Shay Mitchell


SCHREIBPROBE: Korra Anania Bateman wurde am 25. Oktober 1993 im wunderschönen Toronto, Kanada, geboren. Sie wuchs dort behütet mit ihren Eltern und ihrer Zwillingsschwester auf. Zu ihrer Schwester hatte sie schon immer einen guten Draht. Natürlich gehörten Streitereien unter den beiden einfach dazu. Und dennoch wusste jeder, dass sie sich liebten und füreinander durch die Hölle gehen würden.
Als was ihre Eltern damals arbeiteten kann Korra heute nicht mehr sagen. Sie weiß nur, dass sie immer genügend Geld hatten und sie immer das bekamen, was sie sich auch wünschten. Ihre Schwester und sie wurden behütet, geliebt und vor allem verwöhnt. Dies alles vielleicht ein bisschen zu sehr..?
Kurz nach dem 9. Geburtstag der Kinder starb ihre Mutter an Krebs..
Ihr Vater erhing sich einige Tage darauf am 15.000$ schweren Kronleuchter..
Die Kinder wurden in die unterschiedlichen Teile der Familie zur Pflege gegeben..
Korra kam zu ihrer Tante väterlicher Seite. Wohin ihre Schwester kam, wurde ihr nie gesagt. Sie wusste nur, dass sie bei Jemandem mütterlicher Seitz wohnen müsste. Dies war ihr als Kind zumindest die einzige Erklärung, denn die Familien hassten sich Wort wörtlich. Familienfeste wurden immer getrennt gefeiert. Erst mit Vatis Familie, dann mit Muttis. Aber nie, niemals gemeinsam!
Korra wuchs seit dem also getrennt von ihrer geliebten Schwester in eher ärmlicheren Verhältnissen auf. Die Zeiten, in denen sie alles bekam, was sie wollte, waren vorbei. In solche Verhältnisse gekommen zu sein bezeichnet Korra heute als Glücksfall. Denn in dieser Zeit bei ihrer Tante wurde das junge Mädchen wieder zurück auf den Boden der Tatsachen gebracht. Sie bekam Haut nahe zu spüren wie es ist, kein Geld zu haben, beinahe zu hungern.. sie lernte nicht mit ihrem Geld, oder dem was sie besaß zu glänzen, sondern mit ihrer Persönlichkeit.
Die zickige und verwöhnte Neunjährige wuchs zu einer wunderschönen, hilfsbereiten, bescheidenen, selbstbewussten und fröhlichen Sechzehnjährigen heran.
In dieser Zeit passierte viel. Ihre Tante heiratete, bekam eine Tochter und zu viert zog die vermeidlich glückliche Familie nach Rocky Beach. Der Umzug war für die nun junge Frau anfangs nicht einfach. Zu sehr vermisste sie ihre geliebte kanadische Heimat Toronto. Doch nachdem sie in der Highschool dieses Mädchen kennen lernte.. dieses Mädchen, was, so schnell konnte Korra gar nicht "Haihappen Uhaha" sagen, ihre beste Freundin geworden ist und mit ihr durch dick und dünn und durch jede noch so dämliche Scheiße ging, die sie stock besoffen küsste und sie trotzdem nicht für eine 'Kampflesbe' hielt, so wie es jeder andere tat.. durch dieses Mädchen lernte Korra Californien lieben.
Dank dem Mann ihrer Tante hatte die 'Familie' mehr Geld.. viel mehr Geld als vorher. Bis zu ihrem 21. Lebensjahr lebte sie bei ihnen, in ihrem Haus, in Rocky Beach. Doch schon davor, um genau zu sein, seit Korra ihren Führerschein hatte, zog es sie nach Los Angeles.
Die Stadt der Engel.
Oft verbrachte sie dort ihre Zeit, bei ihrer Besten, die Nächte in L.A.'s Clubs, den Tag im Cafè, in welchem sie als Barista arbeitete, oder in den Fotostudios, in schicke Fummel gehüllt vor der Kamera.
Doch erst als ihre Modelkariere gut lief, wenige Tage nach ihrem 21. Geburtstag, beschloss Korra nach L.A. zu ziehen. Sie nahm sich eine kleine, gemütliche Wohnung, arbeitete, feierte und schmiedete Pläne. Studien-Pläne.
Ihr eigentlicher Plan war es mit ihrer Besten zusammen 'Tanz' zu studieren. Doch nachdem sie das Vortanzen verhauen hatten musste ein neuer Plan her.
Eher durch einen Zufall kam ihr die Idee, dass sie ihr eigenes Modelabel eröffnen könne. Hobbymäßig schneiderte sie oft an ihren ganz eigenen Kollektionen. Doch als sie eines Tages eines ihrer Kleider trug und eine Frau sie darauf ansprach, wie toll es doch aussehe und wo sie es her habe, konnte Korra gar nicht mehr aufhören mit diesem Gedanken zu spielen.
Inzwischen ist die junge Frau frische 24 Jahre alt, besitzt einen Modeladen im Aufbau und studiert Eventmanagement. Nebenher arbeitet sie noch immer als Barista und Model, schneidert Klamotten unterschiedlicher Art und versucht sich gelegentlich sogar schon an Modenschaus, verlangt dafür aber kein Geld.
Korra genießt ihr stressiges Leben mit dem hecktischen Alltag und meistert diese mehr oder weniger gekonnt. Doch noch immer, so wie ihr ganzes Leben lang, fehlt ihr dieser eine Teil.. dieser eine Teil ihres Lebens, ihres Herzens.. dieser eine teil, der ihr damals brutal entrissen wurde..
Doch wird sie ihn finden?



zuletzt bearbeitet 02.11.2017 11:49 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Cami Fernandez
Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste , gestern 8 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 665 Themen und 10477 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de